Samstag, 11.7.

Beginn: 16h
DJ APPLEJACK
THE DIRTY HIKERS
MARLONBRANDOS
SHARP HONDO
DIE GRIZZLIES
FUNKALORE
DJ AL BIRD DIRT &
ANA THREAT

Sonntag, 12.7.

Beginn: 17h
DJ JACKAPPLE
EMERSON SPITFIRE
STREULICHT
CAKE BREAK
LED ZIPPLINGER
KALK
DJ KILLBIRD

Ersatztermin: Freitag, 17.7.

bei schlechtem Wetter
mit kleinerem Programm

Eintritt: €10

 

»»» Facebook Festival Seite «««

 

WICHTIGE INFOS ZUR ÖFFENTLICHEN ANFAHRT

Wie es aussieht, gibt es an genau diesem Wochenende Gleisarbeiten beim 1er - dh, die Straßenbahn fährt ausgerechnet an diesem Wochenende NICHT!

Alternative Anfahrten

Von der U2 Krieau in die Trabrennstraße, über die Kaiserallee auf die Prater Hauptallee.
80A von der U3 Schlachthausgasse bzw 4A von der U3 Rochusgasse - beide bleiben jeweils bei der Wittelsbachstraße stehen. Von dort ist es über die Rotundenallee (bei der Jesuitenwiese vorbei) nicht weit.

Haltestelle 1er

Rotundenallee 15, 1020 Wien

Bands Kurzbeschreibung

Funkalore

Das Repertoire der brandneuen Coverband erstreckt sich von groovigen Soulsongs der 60er à la Motown über knackigen Funkrock der 70er bis hin zum modernen Acid Jazz der 90er Jahre. Dabei werden die alten Weisen in interessante Arrangements verpackt und nicht davor gescheut gelegentliche Ausflüge in rockige oder psychedelische Gefilde zu unternehmen. Die sieben Musici kennen sich bereits aus anderen Projekten und haben hier zusammengefunden um gemeinsam mit viel Leidenschaft und Spielfreude den Funk und Soul zu zelebrieren.

Sivi Lechner / Gesang, Percussion
Rudlof Gotsmy / Bass
Manfred Wolf / Gitarre, Gesang
Reinhard Mayer / Keyboards
Sabine Pieler / Tenor-Saxophon
Wolli Deix / Sopran-Saxophon, Gesang
Pat Feldner / Schlagzeug

facebook

Kalk

Kategorie: mutant safari rock. Saftige Wüste, durstiger Garten. Kalk befinden sich im Zwischenraum, erfinden ein Niemandsland. Variieren hypnotisierte Augenblicke im Glauben gegen die Wirklichkeit. Ausufernde Songs und ambitionierte Strukturen verzerren die Reduktion. Kleine Melodien verklären die Plastifikation.

Gilbert Medwed / Schlagzeug
Sascha Gorbach / Bass
Roman Harrer / Gitarre & Gesang

Die Grizzlies

Ein Wiener Rock Trio der besonderen Art, von selbst geschriebenen Stücken und beinah in Vergessenheit geratenen Coversongs, die ihren Stil "postretro" nennt.

Wolfgang Apfel / Gesang, Gitarre
Michael Willow / Gesang, Bass
Tom Newton / Schlagzeug

www.diegrizzlies.at

Cake Break

„Rock’n’Roll will save your soul. Long live Rock’n’Roll!“ Cake Break ist keine dieser aufgezwungenen "intellektuellen-Schlaftabletten-Mode-Bands" und dennoch, kein geistiger Müll. Der Stil der Band ist nicht leicht zu definieren, da sie keine Imitation ist.
Eines ist aber klar, das Rudel von Cake Break trägt den puren Rock 'n' Roll Spirit mit sich, sodass Rock-Fans jeden alters auf ihre Kosten kommen.

spritzer-priest Dmitriy / Gesang
funk-machine Flo / Bass
disco-boy Flo / RythmGuitar
baracuda Roman / LeadGuitar
dr. Renz Daniel / Schlagzeug

facebook
https://www.youtube.com/watch?v=98zXcim9VZw#t=27

Emerson Spitfire

Cosmic Rock Combo aus Wien

Emerson Spitfire / Keyboards
Benjamin Barnay / Gesang, Bass
Ulrike Glieber / Gesang
Florian Renz / Gitarre
Rudi Schwab / Gitarre
Daniel Renz / Schlagzeug

http://cl.ly/ZuZ8?_ga=1.215924183.1176590133.1424687650

Led Zippllinger

Ein instrumentales Rocktrio experimentiert mit Trash, Surf und Progressive Elemente, jedoch versucht man dabei den pathetischen Teil von Progressive zu vermeiden und begnuegt sich mit ueberraschenden Arrangements, die man als Sushi Formate bezeichnen koennte.

Ari Tiihonen / Schlagzeug
Florian Renz / Bass
Wolfgang Apfel / Gitarre

https://soundcloud.com/wolfgang-apfel/chuk-by-luis-cognolo-played-by

MarlonBrandos

Die anlässlich einer Geburtstagsfeier gegründeten Marlonbrandos spielen Cover-Versionen von Klassikern der 60er, 70er und 80er sowie eigene Songs. Dabei erweisen sie sich als äußerst vielseitig, allerdings doch mehr zart als hart.

Nikolaus Panny / Gitarre, Gesang
Luis Fernando Ramos Ico / Gitarre, Gesang
Benjamin Barnay / Bass, Gesang
Jörg Müller / Schlagzeug

Sharp Hondo

Gegründet in Wien, inspiriert sich die Band durch klassischen Rock, Metal und Punk. Sie kreieren einen Sound, der sich gleichzeitig dunkel, geradlinig, schön und laut ausnimmt.

Tom Pure / Vox, Gitarre, B3, Keyboards
Lirob / Bass, BackVox
Jan Federer / Schlagzeug, Percussion

facebook
Bandcamp

The Dirty Hikers

Coverband mit Stücken der 80er und 90er.

Streulicht

Quicksilver-Pop aus Wien. Rockbetonte Eigenkompositionen mit Ausflügen in Progressive und Psychedelik.

Sven Tost / Bass, Gesang
Christian Störzer / Gitarre, Gesang
Christopher Aaron / Gitarre, Gesang
Lucian Reinfandt / Saxophon, Synthesizer, Gesang
Michael Stebegg / Schlagzeug, Gesang

Dj's

DJ Ana Threat

Ana Threat ist Hälfte des Wiener Garagenpunkduos The Happy Kids, und performt auch solo als Reverend im Exploitation Ballroom. Sie ist Mitbeitreiberin des Labels Trash Rock Productions. In ziviler Inkarnation betreibt sie als Kristina Pia Hofer Film/Sound Studies und Geschlechterforschung an der Johannes Kepler Universität Linz und der Universität für angewandte Kunst Wien. Als DJ rockt Sie mit vergessenen und obscuren Trash Singles die Party.

https://www.youtube.com/watch?v=76VKJJaLip8

DJ Al Birt Dirt

Autor, Musiker, Labelbetreiber, DJ und Experimentalfilmer.
Seit 2009: Arbeiten im Rahmen der Kulturinitiative „Trash Rock Archives – Verein für österreichische Subkulturforschung“. Es folgen Artikelserien, Veranstaltungsreihen, Sound Lectures und Radiosendungen mit dem Fokus „Austrian Pop Culture beyond Austropop, (1956 – 1976)“.

trashrockproductions.com

DJ Killbird

Produzent, Schlagzeuger bei Westblock, Kalk und CEO & Founder bei Sextant Music, und DJ.

DJ Applejack

Gitarrist, Performer, Komponist, Kunsthaendler.
Drehbuchautor fuer Kurzfilme und Musikvideos, und DJ.